DSC_7902

FC Wels fixiert Aufstieg gegen Samarein, Juniors verlieren gegen Rohr



S P I E L B E R I C H T E

 

 

 

LT1 Oberösterreich-Liga 2017/1828. Runde

 

FC Wels fixiert Aufstieg in die Regionalliga!

 

 

FC WELS – ASV St. Marienkirchen/Polsenz 1:0 (0:0)

 

Der FC Wels siegte am Freitag mit 1:0 gegen den ASV St. Marienkirchen und fixierte somit den 4. Platz der LT1 OÖ Liga, der somit den Aufstieg in die Regionalliga bedeutet.

Am Freitag zeichnete sich eine spannende Partie in der HUBER Arena ab. Der stark ersatzgeschwächte FC Wels benötigte 3 Punkte, um den 4. Platz in der LT1 OÖ Liga abzusichern. Die Samareiner hingegen mussten dringend punkten, um den Klassenerhalt in den verbleibenden 3 Runden zu schaffen. Dementsprechend starteten beiden Teams engagiert in die Partie, wobei die Gäste die besseren Chancen zu verbuchen hatten. Einige Schüsse verfehlten nur knapp das Tor. Der FC Wels fand im Strafraum der Gäste nur wenig Durchsetzungskraft, so blieb das Tor des ASV meist verschont. Kurz vor dem Pausenpfiff köpfte Danilo Duvnjak nach einem Eckball ein, doch Schiedsrichter Biebl pfiff zur Verwunderung der Zuschauer wegen angeblichen Fouspiels ab. Halbzeitstand 0:0.

In der zweiten Hälfte wurde die Partie etwas temporeicher und rassiger. Beide Mannschaften wollten die Führung erzielen und das Spiel vorzeitig für sich entscheiden. Die besseren Chancen fand abermals St. Marienkirchen vor. Der Ex-Welser Michael Schröttner schoss aus kurzer Distanz den Ball in die Hände von Goalie Langeder. Der FC Wels war spielerisch zwar präsent, doch der letzte Pass fand meist keinen Abnehmer. Mit Gölemez, Kragl, Scharsching, Radovanovic, Jürgen Bauer und Juro Petrusic fehlten gleich 6 Spieler verletzungsbedingt bzw. wegen einer Gelb-Sperre. In Minute 81 ein Freistoß von Alex Bauer, der scharf in die Mitte zu Danilo Duvnjak kam. Der Abwehrhüne stieg am höchsten und köpfte zur 1:0 Führung für seine Mannschaft ein. Die Gäste warfen am Ende nochmals alles nach vorne, doch das Bemühen wurde nicht belohnt.

Die Gäste konnten einem leid tun, nachdem der FC Wels den Aufstieg doch etwas glücklich fixierte, musste Samarein mit einer bitteren Niederlage nach Hause fahren. Der sympathische Club hat es nun äußerst schwer, den Klassenerhalt in den letzten beiden Partien doch noch zu schaffen.

 

FC WELS (Trainer Davorin Kablar): TM Manuel Langeder, 2 Danilo Duvnjak, 4 Saldin Pezic, 8 Drilon Berisha (61. 18 Sanjin Dindic), 10 Bajram Gas (HZ 12 Alblir Kosumi), 11 Alexander Krumphals (93. 6 Alexandro Gruber), 14 Matthias Waltenberger, 15 Matej Vulic, 19 Daniel Peterstorfer, 22 Mario Waltenberger, 77 Alexander Bauer (K).

HUBER Arena Wimpassing, 550, SR Klaus Biebl.

Tor: Danilo Duvnjak (81.).

Gelbe Karte FCW: Danilo Duvnjak (45./U).

 

 

 

 

 

2. Klasse Südost 2017/1824. Runde

 

FCW Juniors verlieren gegen Spitzenreiter Rohr

 

 

Union Rohr – FC WELS Juniors 5:1 (2:1)

 

Die Juniors unterlagen am Sonntag dem Tabellenführer Union Rohr deutlich mit 1:5. Obwohl man bis zur Halbzeit noch brav mithalten konnte (1:2), setzte sich am Ende der Favorit am Ergebnis gesehen deutlich durch. Das Tor für die Juniors erzielte Drilon Berisha in der 33. Minute. Die Heimelf ging mit unseren Burschen hart ins Gericht: eine Platzwunde, eine starke Knieprellung und ein gebrochener Daumen waren die körperlichen Resultate am Sonntag nach Abpfiff.

 

Schon am Mittwoch, 30. Mai, 18:30, geht’s weiter mit dem Derby auswärts gegen Union Steinhaus.

 

FC WELS (Trainer Jürgen Fenzl): TM Amer Turkanovic, 3 Sanjin Dindic, 7 Armand Skoverqani (29. 8 Auguste Tanin), 9 Emre Günes, 10 Drilon Berisha (K), 11 Alexandro Gruber, 12 Mateo Ivic, 13 Hidayet Bulut (29. 5 Antonio Markulj), 15 Liridon Isufaj, 17 Mario Vukadinovic, 18 Besim Dzelili.

Sportplatz Union Rohr, 120, SR Peter Oberlaber.

Tore: M. Haslinger (9., 82.), I. Puskaric (15.), O. Kornhuber (48.), A. Kornhuber (75.); Drilon Berisha (33.).

Gelbe Karten FCW:Armand Skoverqani (17./K), Drilon Berisha (19./F), Sanjin dindic (54./F), Alexandro Gruber (78./K).


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner