Derby

FC Wels vergeigt Derbysieg; Juniors mit Auswärtserfolg

Foto: Saldin Pezic konnte dem Stadtrivalen leider kein Bein stellen.


S P I E L B E R I C H T E

 

 

 

LT1 Oberösterreich-Liga 2017/1821. Runde

 

FC Wels mit unnötiger Derby-Niederlage

 

 

WSC HOGO Hertha – FC WELS 2:0 (0:0)

 

Der FC Wels musste sich am Samstagnachmittag dem Stadtrivalen bitter mit 0:2 geschlagen geben. Nachdem zahlreiche Chancen auf die Führung vergeben wurden, nahm das Spiel eine Wende.

Der FC Wels startete sehr aggressiv ins Spiel und trat anders als im letzten Derby mit der nötigen Körpersprache auf. Die besseren Möglichkeiten zu Beginn hatten jedoch die Hausherren, die aber von den Abwehrreihen und Goalie Manuel Langeder entschärft werden konnten. Danach nahm der FC Wels das Spielgeschehen in die Hand und konnte einige Akzente in der Offensive setzen. Vor allem Kapitän Alex Bauer ging immer wieder voran und versuchte das Spiel seiner Mannschaft zu gestalten. Kurz vor der Halbzeit eine Schlüsselszene. Nach einem Foul an Lukas Kragl lief der Stürmer wieder an seine Position und wich Florian Krennmayr, der sich dem Angreifer provokant in den Weg stellte, nicht aus. Nach einer Berührung mit der Schulter zeigte der Hertharaner seine Schauspielkünste und flog wie in einem schlechten Hollywood-Drama zu Boden. Rot für Kragl und Entsetzen bei den FC Wels Anhängern. Der FC Wels ließ sich die Unterzahl jedoch nicht anmerken und fand weiter Möglichkeiten vor. Alex Krumphals war nach einem Pass in die Tiefe alleine am Weg aufs Tor, der Mittelfeldspieler scheiterte in dieser Situation aber nur an sich selbst und brachten den Ball nicht im Tor unter. 0:0 Pausenstand in der HOGO Arena.

Nach Wiederanpfiff sahen die etwa 1300 Besucher weiter eine muntere Partie. Der FC Wels konnte die Unterzahl weiter gut kompensieren und begegnete dem Gegner zumindest auf Augenhöhe. Ein Freistoß von Kapitän Alex Bauer konnte mit letzter Mühe entschärft werden. Im Nachschussversuch rutschte Marco Radovanovic unglücklich aus. Nach einem Eckball flog der Ball an Freund und Feind am leeren Tor vorbei. In dieser Situation war es wieder Alex Krumphals, der den Ball nicht über die Linie brachte. Nach gut 60 Minuten ein Zweikampf zwischen Oliver Affenzeller und Matej Vulic. Beide rutschten auf den Ball, demnach war eigentlich beiderseits kein Foul zu erkennen. Schiedsrichter Stefan Haselbruner zeigte Affenzeller die zweite Gelbe Karte und schickte ihn überraschend vom Platz. In der Endphase war dann etwas die Luft draußen, da beide Teams in Unterzahl agierten. Die Drangphase des FC war vorüber und so nutzte das Heimteam einen Doppelpass zum erfolgreichen Abschluss durch Valentin Frank in der 78. Minute. Kapitän Robert Lenz konnte einen Konter in der 83. Minute noch zum 2:0 nutzen. Für den FC Wels ergaben sich anschließend leider keine Möglichkeiten mehr.

Jammerschade! Die Mannschaft von Trainer Davorin Kablar ging als Außenseiter ins Spiel, konnte jedoch mit dem „Starensemble“ mehr als nur mithalten. Die Jungs verabsäumten es leider, sich mit einem Führungstreffer zu belohnen, und so jubelte am Ende wieder der Stadtrivale. Auch wenn wir uns sportlich gesehen als Nr. 2 in Wels bezeichnen müssen, so sind wir dafür immer noch der "geilste Club" in Wels. :)

 

FC WELS (Trainer Davorin Kablar): TM Manuel Langeder, 2 Danilo Duvnjak, 4 Saldin Pezic, 11 Alexander Krumphals, 14 Matthias Waltenberger, 15 Matej Vulic, 16 Marco Radovanovic (61. 13 Jürgen Bauer), 17 Lukas Kragl, 19 Daniel Peterstorfer, 22 Mario Waltenberger (80. 7 Jürgen Scharsching), 77 Alexander Bauer (K; 83. 18 Sanjin Dindic).

HOGO Arena, 1300, SR Dr. Stefan Haselbruner.

Tore: V. Frank (78.), R. Lenz (83.).

Gelbe Karten FCW: Marco Radovanovic (18./F), Matthias Waltenberger (32./F), Danilo Duvnjak (44./K).

Rote Karte: Lukas Kragl (43./Tätlichkeit??)

 

 

 

 

 

2. Klasse Südost 2017/1818. Runde

 

FCW Juniors feiern Auswärtssieg beim Schlusslicht!

 

 

UFC Grünau – FC WELS Juniors 2:3 (1:1)

 

Die Juniors feierten am Sonntag den ersten Sieg im Frühjahr. Der Tabellenletzte UFC Grünau konnte mit 3:2 besiegt werden.

In der 20. Minute brachte Armand Skoverqani den FC Wels per sehenswerten Fallrückzieher Führung. Noch vor der Pause konnte das Heimteam aber wieder ausgleichen (38.). Auch in der zweiten Hälfte gingen die Juniors durch Kapitän Drilon Berisha wieder in Führung (47.), und abermals kassierte man den Ausgleich (57.), allerdings ging dem Treffer ein kilometerweites Abseits voraus. Der FC Wels hatte jedoch den längeren Atem und Hidayet Bulut erzielte nur kurz darauf den 3:2 Siegestreffer (58.). In der hektischen Schlussphase mussten noch Lirijan Isufaj und Armand Skoverqani jeweils mit Gelb-Rot vom Platz.

 

FC WELS (Trainer Jürgen Fenzl): TM Andreas Tokic, 6 Marjan Markusic, 7 Armand Skoverqani, 9 Michael Jukic (56. 18 Besim Dzelili), 10 Drilon Berisha (K), 11 Alexandro Gruber, 12 Lirijan Isufaj, 13 Kai Fuchsberger, 9 Liridon Isufaj, 15 Kevin Ivankovic, 16 Sanjin Dindic, 17 Cenrer Kocabas. (56. 14 Hidayet Bulut).

Sportplatz UFC Günau, 100, SR Edis Druzic.

Tore: W. Schwarz (38.), Ch. Wieser (57.); Armand Skoverqani (20.), Drilon Berisha (47.), Hidayet Bulut (58.).

Gelbe Karten FCW: Kevin Ivankovic (11./F), Armand Skoverqani (72./F), Lirijan Isufaj (79./F).

Gelb-Rot: Lirijan Isufaj (93./U), Armand Skoverqani (95./F).


Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner